Möbliertes Wohnen als Alternative

Berufstätige Menschen, die an einem neuen oft weit von der Heimat entfernten Ort, eine Unterkunft brauchen, haben verschiedene Möglichkeiten. Erfahren Sie hier, wie Sie möbliertes Wohnen als Alternative nutzen können.

Was möblierte Wohnungen sind

Bei möblierten Wohnungen handelt es sich gewöhnlich um Mietwohnungen, die mit Möbeln ausgestattet sind. Es gibt hierbei Wohnungen, die Teilweise mit Möbeln bestückt sind (Teilmöblierung) und es gibt auch Mietwohnungen, die komplett ausgestattet sind (Vollmöblierung).

Von wem sie bewohnt werden

Häufig werden solche Wohnungen in Universitätsstädten von Studenten während der Dauer des Studiums genutzt. Von dieser Art zu wohnen machen auch oft Praktikanten, Trainees Projektmanager sowie Ingenieure oder Berufspendler für eine bestimmte Zeit Gebrauch, um z. B. eine Probezeit bei einer neuen Arbeitsstelle abzuwarten, bevor die Familie nachgeholt wird. Deshalb wird hierfür auch der Begriff „Wohnen auf Zeit“ verwendet.
Wer sich für diese Wohnform entscheidet, erspart sich einen aufwendigen Umzug und ggf. die Anschaffung von weiteren Möbeln. Außerdem bleibt derjenige in höchstem Maße flexibel und hat im Gegensatz zum Hotelzimmer eine höhere Wohnqualität sowie Privatsphäre.

Die Ausstattung

In möbliertem Wohnraum ist alles da, was im Normalfall zum angenehmen Wohnen benötigt wird. Dazu zählen Beispielsweise die Möbel, Einbauküche mit Geschirr, Töpfen und Pfannen, Haushaltsgeräte wie z. B. Waschmaschine oder auch Radio und Fernsehgeräte. So braucht der Mieter nur noch seine persönlichen Sachen mitbringen und kann so die gewünschte Gemütlichkeit in der Wohnung herstellen.
Auch in Hannover gibt es Immobilien, die als Mietwohnungen möbliert angeboten werden.
Ein Beispiel für eine solche möblierte Wohnung finden Sie aktuell in unserem Immobilienangebot.