Sollten Immobilienmakler für Kunden SMS und WhatsApp nutzen?

Sollten Immobilienmakler für Kunden SMS und WhatsApp nutzen?
schluessel Images

Eine große Hürde in der Immobilienbranche ist die oftmals ineffektive Kommunikation mit Interessenten. Immobilienmakler stehen vor der Herausforderung, ihre Zeit mit Angeboten, Kunden und Zielen zu managen und gleichzeitig die Fragen potenzieller Käufer zu beantworten. Es ist jedoch wichtig, so viele Leads wie möglich zu bedienen, um in der Immobilienbranche stark und erfolgreich zu sein. An dieser Stelle kommen SMS und WhatsApp Nachrichten ins Spiel.

vorteile Images

Wie Makler aussagekräftige Textnachrichten schreiben:

Wie Makler aussagekräftige Textnachrichten schreiben:

  • Schreiben Sie keine langen Reden, sondern bringen Sie das Wesentliche auf den Punkt, sonst kann es sein, dass der Leser müde wird, bevor er überhaupt angefangen hat zu lesen. Damit Ihre SMS oder WhatsApp Nachricht effektiv und aussagekräftig ist, sollte sie etwa 160 Zeichen lang sein.
  • Verfassen Sie eine ansprechende Botschaft. Der Inhalt Ihrer Textnachricht muss attraktiv sein.
  • Erfüllen Sie die Erwartungen der Kunden und Interessenten: Bleiben Sie relevant und zielgerichtet.
  • Bieten Sie einen kostenlosen Kostenvoranschlag oder einen zusätzlichen Service an, der Sie von der Konkurrenz abhebt.
  • Der Datenschutz persönlicher Daten und die Privatsphäre Ihrer Kunden haben immer oberste Priorität!
  • Vergessen Sie die Höflichkeit und das Persönliche nicht: Fragen Sie nach dem Wohlbefinden.
  • Der Ton der Nachricht sollte eingängig sein. Wie bei der Betreffzeile einer E-Mail müssen die ersten Worte Ihrer Nachricht den Leser ansprechen, um ihn zum Weiterlesen zu bewegen.
  • Der Zeitpunkt des Versands ist wichtig! Halten Sie sich an die Bürozeiten und nur in Ausnahmefällen, schreiben Sie Ihre Kunden auch am Abend noch an.

Viele von uns nutzen täglich SMS und WhatsApp, um mit Familie und Freunden zu kommunizieren. Die beiden Messaging-Möglichkeiten sind hocheffiziente und oftmals noch ungenutzte Kanäle für die Kontaktaufnahme, das Follow-up und die Erfüllung der unterschiedlichen Bedürfnisse von Immobilieninteressenten und Kunden. Mit einer SMS-Strategie können die Kunden-Bedürfnisse in allen Phasen des Immobilienprozesses abgedeckt und die Kundenkommunikation optimiert werden.

Lassen Sie uns sehen, wie SMS und WhatsApp Nachrichten Immobilienmaklern helfen können, ein hyperproduktiver, wettbewerbsfähiger Makler zu werden und was Makler beim Schreiben von Textnachrichten beachten sollten.

Warum sind SMS und WhatsApp effektiver als E-Mails?

Die meisten Menschen reagieren auf ihre SMS oder WhatsApp Nachrichten viel schneller als auf ihre E-Mails. Das gilt auch für die Kunden und Interessenten eines Maklers. Wenn sie eine persönliche Nachricht per SMS oder WhatsApp erhalten (und dies gilt umso mehr, wenn es sich um eine Frage handelt), fühlen sie sich praktisch verpflichtet, diese zu beantworten.

Als Makler können Sie über SMS kontextbezogene Gespräche führen und die richtigen Informationen genau dann übermitteln, wenn der Interessent oder Kunde sie benötigt.

SMS können auch in Verbindung mit Ihren E-Mail- und Social Media-Strategien verwendet werden, um eine echte Multichannel-Kommunikationsstrategie zu schaffen. Mit einigen CRMs können Sie Ihre SMS-Kampagnen automatisch auf die gleiche Weise verwalten wie Ihre E-Mail-Kampagnen. Informieren Sie sich auch über die Möglichkeiten eines Chatbots für das Immobilienmanagement. Mit der Hilfe dieser künstlichen Intelligenz können Sie ruckzuck auf Anfragen von Interessenten reagieren.

vorteile Images

SMS und WhatsApp: Das Marketinginstrument für Makler

SMS oder WhatsApp sind zu einer unumgänglichen Praxis in unserer Gesellschaft geworden. In Deutschland waren es im Jahr 2020 etwa 7 Milliarden versendete SMS pro Jahr.

 

 

 

Die Kommunikation per SMS und WhatsApp hat eine Lesequote von 98 %. Innerhalb von 1 bis 4 Minuten nach dem Empfang werden die Textnachrichten gelesen! Diese Chancen sollten Sie sich als Maklerunternehmen nicht entgehen lassen.

 

vorteile Images

Digitale Kommunikation auf kurzen Wegen hat entscheidende Vorteile für die Immobilienbranche

Die digitale Kommunikation per SMS oder WhatsApp Nachricht war ursprünglich nur für den persönlichen Gebrauch gedacht. Immer mehr Unternehmen, insbesondere Immobilienagenturen, nutzen sie jedoch für professionelle Zwecke und integrieren diese Art der Kundenkommunikation in ihre Marketingstrategie.

Die digitale Kommunikation auf kurzen Wegen per SMS oder WhatsApp Nachricht hat entscheidende Vorteile für die Immobilienbranche. Makler können Informationen verbreiten und mit Kunden und Interessenten ohne Zeitverlust kommunizieren.

        Kosten: Eine Immobilien-SMS-Kampagne erfordert ein geringes Budget.

        Schnelligkeit: Nach dem Versand wird Ihre SMS-Kampagne in nur wenigen Minuten an alle Empfänger verteilt.

        Verbindlichkeit: Unabhängig vom Ziel Ihrer Kampagne ermöglicht die SMS eine Antwort innerhalb einer Minute nach dem Öffnen der Nachricht.

        Bekanntheitsgrad: Mit SMS-Kampagnen können Sie Ihre Käufer und Verkäufer regelmäßig nach eventuellen Bedürfnissen befragen und sich ins Gedächtnis dieser rufen.

 

        Kundennähe: Terminerinnerungen, exklusive Angebote, Neujahrsgrüße oder Geburtstagswünsche etc. lassen sich einfach mit einer SMS oder WhatsApp Nachricht versenden. Diese Methode wird Ihre Kommunikation und die Beziehung zu Ihren Kunden und Interessenten erheblich verbessern und Ihnen zeitsparend Kundennähe bringen.

SMS Etikette in der Immobilienbranche: Unsere 4 besten Tipps für die erfolgreiche Kundenkommunikation

Textnachrichten sind eine der effizientesten und effektivsten Möglichkeiten in der Immobilienbranche zu kommunizieren. Als Immobilienmakler ist es wichtig, einen guten Text-Knigge zu verwenden, um Vertrauen aufzubauen und Informationen seriös zu vermitteln.

Hier sind einige Regeln für den Umgang mit Textnachrichten, die Ihnen helfen, sich bei Ihren Kunden noch beliebter zu machen.

vorteile Images

Textnachrichten schreiben: Das sollten Makler machen

Denken Sie daran, dass Sie erst dann texten sollten, wenn Sie eine Beziehung zu Ihren Kunden aufgebaut haben. Vergewissern Sie sich zunächst, dass Ihre Kunden mit dem Empfang von Textnachrichten einverstanden sind und diese bevorzugen.

Gerade bei neuen Kunden sollten Sie sehr formell sein und höchst professionell bleiben. Verwenden Sie vollständige Sätze statt Jargon und Abkürzungen. Setzen Sie keine Emoji ein

Senden Sie Fotos und Videos von Angeboten und geben Sie Interessenten das Gefühl der Exklusivität. Die meisten Kunden lieben das Gefühl der persönlichen Aufmerksamkeit und Insider-Tipps. Sie können sogar einen digitalen Video-Rundgang durch die Immobilie erstellen und die 360° Tour per SMS oder WhatsApp Nachricht Interessenten präsentieren.

Wenn potenzielle Kunden Ihnen eine SMS schicken, erwarten sie eine schnelle Antwort. Auch wenn Sie gerade beschäftigt sind, sollten Sie versuchen, eher früher als später zu antworten, und sei es nur, um ihnen zu sagen, dass Sie sich bald wieder bei ihnen melden werden.

Eine SMS kann zwar eine schnelle und effiziente Art der Kommunikation sein, aber sie ist nicht immer passend und ersetzt nicht das persönliche Telefonat! Wenn ein Kunde Ihnen eine SMS mit einer Frage zu einem komplexen Thema wie Vertragsklauseln oder Finanzierungen schickt, fragen Sie, ob Sie eine E-Mail senden oder besser noch: am Telefon alles genau erklären können.

Das sollten Makler lieber lassen!

Auch wenn SMS und WhatsApp Nachrichten die Kommunikation erleichtern können, sollten Sie dennoch einige Dinge beachten.

Wenn Kunden Ihnen ihre Nummer geben, erwarten sie, dass Sie verantwortungsvoll damit umgehen. Gruppennachrichten sind keine Option, wenn es um den Schutz persönlicher Daten geht. Im schlimmsten Fall zerstören Sie die zarten Bande des aufblühenden Vertrauens.

Sie sollten nur dann eine Gruppennachricht versenden, wenn ein Kunde dies ausdrücklich wünscht und alle Personen in der Gruppennachricht damit einverstanden sind.

Bitte kleistern Sie niemals Ihre gesamte Kundenliste mit Links zu den neusten Immobilienangeboten zu. Erfüllen Sie stattdessen gezielt die Wünsche und Erwartungen Ihrer Kunden und Interessenten. Eine kurze Frage, ob sie gelegentlich Texte über Angebote und Marktaktualisierungen erhalten möchten, wirkt Wunder und ist seriös.

Enttäuschende Nachrichten sollten Sie immer persönlich oder am Telefon überbringen. Wenn Sie einem Kunden schlechte Botschaften per SMS oder WhatsApp übermitteln, entspricht das nicht dem Verhalten eines guten und seriösen Maklers. Anstatt schlechte Nachrichten wie eine Bombe platzen zu lassen, sollten Sie sie lieber in ein persönliches Gespräch einbetten.

Tippfehler und Autokorrektur können zu Peinlichkeiten und Missverständnissen führen. Lesen Sie jede Nachricht gründlich Korrektur, bevor Sie sie abschicken, um sich als Profi zu präsentieren. Und wenn Ihnen ein Fehler unterläuft, entschuldigen Sie sich dafür und stellen Sie ihn klar.

Texten am Steuer ist extrem gefährlich, strafbar und einfach unprofessionell. Halten Sie an, wenn Sie eine Textnachricht schreiben oder lesen möchten.

vorteile Images

Fazit: Ist es in der Immobilienbranche legitim, mit SMS oder WhatsApp mit seinen Kunden zu kommunizieren?

Ja, auf jeden Fall!

Die Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft lässt keinen Makler mehr kalt. Top Makler müssen sich in diesem Bereich noch mehr an die Bedürfnisse ihrer Kunden anpassen und die Möglichkeiten einer einfachen und schnellen Kommunikation bieten. Zudem haben viele Kunden im Zuge der Pandemie die Art der Kommunikation angepasst und den persönlichen Austausch nach hinten gerückt.

Passen auch Sie sich an und führen Sie als Makler Vermietungen oder sogar Verkäufe über SMS und WhatsApp durch. Senden Sie potenziellen Kunden eine SMS und präsentieren Sie attraktive Immobilien in Form virtueller Besichtigungen. Bringen Sie so den Ball ins Rollen: Durch die digitale Kommunikation können Sie die Kommunikationswege kurz halten und flexibler auf Kundenbedürfnisse reagieren.

 

Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren
Blog Image 16549

Kaltmiete pro m² – Hannover

Kaltmiete pro m² - Hannover Statistik Teile diesen Beitragteilen teilen  twittern  teilen  Sehr zur Freude aller Vermieter ist es in Hannover nicht gerade günstig, zur Miete zu leben. Die Nachfrage nach Mietwohnungen ist hoch, und dementsprechend teuer ist die durchschnittliche Kaltmiete pro Quadratmeter. In einer durchschnittlichen Wohnung unter 40 m² liegt die Kaltmiete pro m² bei knapp unter […]

Mehr erfahren
Blog Image 11029

City Immobilienmakler bei Immowelt

City Immobilienmakler bei Immowelt Unsere Experten Jetzt bei den Immobilien Insidern von Immowelt Teile diesen Beitragteilen teilen  twittern  teilen  Über das neue Gesetz zur Maklerprovision haben wir bereits ausführlich berichtet, unter anderem in unserem Beitrag für die HAZ. Durch das Gesetz soll Immobilienkäufern eine Erleichterung verschafft werden, doch ob dieses Vorhaben wirklich Erfolg haben kann, ist fraglich. Mehr […]

Mehr erfahren
Blog Image 14979

Seit Dezember 2020 gilt sie: Das müssen Sie über die neue Regelung zur Maklerprovision wissen

Seit Dezember 2020 gilt sie: Das müssen Sie über die neue Regelung zur Maklerprovision wissen Teile diesen Beitragteilen teilen  twittern  teilen  Bisher gab es kaum allgemein geltende Regeln bezüglich der Kosten, die anfallen, wenn ein Makler engagiert wird. Seit Dezember 2020 gilt allerdings ein neues Gesetz, welches klare Richtlinien schaffen soll, um die Courtage fairer zwischen Käufer und […]

Mehr erfahren