Immobilien Lexikon

Freilegungskosten

CITY IMMOBILIENMAKLER

Wir sind die Experten für Immobilien

In unserem Immobilien Lexikon erklärt Ihnen City Immobilienmakler wichtige Begriffe aus der Immobilienbranche.

Das Immobilien Lexikon erklärt Ihnen den Begriff Freilegungskosten.

Freilegungskosten

Die Freilegungskosten berücksichtigen jene Kosten, welche aufzubringen sind, wenn ein bebautes Grundstück aus wirtschaftlicher Sicht nicht mehr nutzbar ist und es alsbald zu einem Abgang der baulichen Anlage kommt. Zur Erhaltung des Bodenwerts eines unbebauten Grundstückes, ist eine Freilegung notwendig, welche mit Kosten verbunden ist. Die Freilegungskosten berücksichtigen alle Kosten, welche mit dem Abbruch des Gebäudes entstehen.

Hierzu gehört zum Beispiel die Entsorgung des anfallenden Materials, Aufwendungen für Gutachten, Sicherungen, Abbruch und Demontage. Dabei verringert sich der Bodenwert, um die üblichen Kosten der Freilegung, wenn eine Berücksichtigung im gewöhnlichen Geschäftsverkehr erfolgt. Man kann von einer bevorstehenden Freilegung ausgehen, wenn die Nutzbarkeit der baulichen Anlage nicht mehr nutzbar ist oder wenn der nicht abgezinste Bodenwert den Ertragswert, welcher im Ertragsverfahren ermittelt wurde, erreicht oder übersteigt.

Auch interessant

Immobilien Ratgeber

Die Checkliste für Ihren Hausverkauf

Hier finden Sie eine Liste der Punkte, an denen Sie sich bei Ihrem Hausverkauf orientieren sollten, um schnell den idealen Käufer für Ihre Immobilie zu finden.

Immobilien Ratgeber

Die größten Fehler beim Immobilienverkauf

Der Umfang eines Immobilienverkaufs wird oftmals unterschätzt, weshalb unsere City Immobilienmakler für Sie die größten Fehlerquellen hierbei aufgelistet haben.