city immobilienmakler expose city immobilienmakler expose

Diese 7 Punkte gehören NICHT in ein gutes Exposé

Ihr Hausverkauf

Mit City Immobilienmakler zum erfolgreichen Exposé.

Mit City Immobilienmakler zum erfolgreichen Exposé

Wenn Sie Ihre Immobilie gewinnbringend auf dem Markt veräußern möchten, gibt es einiges zu beachten, damit dies auch gelingt. Ein wichtiger Erfolgsfaktor, der oft vernachlässigt wird, ist das Exposé. Hier finden mögliche Käufer alle Angaben zu Ihrem Verkaufsobjekt.

Was Sie unter keinen Umständen tun sollten, wenn Sie das wichtige Dokument erstellen, zeigen Ihnen unsere City Immobilienmakler hier.

Vermeiden Sie Fehler

Der City Immobilienmakler Vorteil bei der Exposéerstellung

  • Vernetzung
  • Moderne Mittel
  • Bestpreis
  • Reichweite
  • Geschwindigkeit
  • Lokalkenntnis
  • Individualität
  • Beratung
  • Seriosität
  • Fachkenntnis
Punkt 1 - Falsche Angaben

Ihr Haus im besten Licht dastehen zu lassen, ist eine wichtige Aufgabe des Exposés. Hierbei sollten Sie jedoch aufpassen, keine falschen Angaben zu machen oder Beschönigungen von möglichen Mängeln vorzunehmen. Der Käufer muss stets über den realen Zustand Ihrer Immobilie informiert sein.

Bei falschen Angaben kann es hier sogar zu strafrechtlichen Konsequenzen kommen. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Exposéerstellung immer die Hilfe eines versierten Maklers in Anspruch nehmen. Unsere City Immobilienmakler wissen genau, womit man ein solches Dokument ausschmückt, was auf jeden Fall hineinsollte und worauf verzichtet werden kann.

Punkt 2 - Jede einzelne Schattenseite Ihrer Immobilie

Kein einziges Gebäude ist perfekt. Vor allem, wenn Sie lange in Ihrem Haus gewohnt haben, wird es gezwungenermaßen einige Mängel aufweisen, die eventuell auch schon bei Ihrem Einzug bestanden. Generell sollten Sie vor Ihrem Immobilienverkauf noch einmal renovieren, um so auch den Kaufpreis anzuheben. Dennoch gibt es einige Dinge, die einfach baulich bedingt sind und deshalb zur Immobilie gehören.

Wenn es sich hierbei um schwerwiegende Faktoren handelt, wie ein instabiles Fundament, müssen Sie dies natürlich unbedingt vor den möglichen Käufern erwähnen. Jedoch ist es nicht nötig, jede Kleinigkeit, die negativ auffallen könnte, in das Exposé einzufügen.

Erhält Ihre Wohnung eher wenig Tageslicht? Ist der Garten vielleicht nur morgens in der Sonne? All solche Faktoren müssen nicht explizit im Exposé erwähnt werden. Bei einer Hausbesichtigung kommen solche Fragen meist eher auf und sollten von Ihnen dann auch wahrheitsgemäß beantwortet werden. Sind Sie sich unsicher, was ins Exposé kommen soll und was nicht, fragen Sie gerne einen unserer versierten City Immobilienmakler.

Punkt 3 - Ein unrealistischer Preis

Was gehört immer ins Immobilienexposé? Natürlich, der Verkaufspreis. Wichtig ist hierbei jedoch, dass Sie diesen immer professionell einschätzen lassen. Laien fällt es oftmals schwer, den Preis realistisch anzusetzen, da Sie nicht wissen, welche Faktoren bei der Immobilienbewertung eine Rolle spielen. Hier werden zum Beispiel gewisse Standortfaktoren und Baudetails des Hauses mit einbezogen. Subjektiv zu bewertende wie auch objektiv messbare Merkmale spielen hier eine Rolle. Folgende Faktoren beeinflussen zum Beispiel die Preisbildung:

immobilie klein
  • Lage
  • Baujahr
  • Infrastruktur
  • Bauliche Mängel
  • Renovierungsgrad
  • Immobilienpreise der Umgebung
  • Spezielle Features wie ein Balkon oder Garten
  • Nähe zu Bildungseinrichtungen
immobilie klein

Was gehört immer ins Immobilienexposé? Natürlich, der Verkaufspreis. Wichtig ist hierbei jedoch, dass Sie diesen immer professionell einschätzen lassen. Laien fällt es oftmals schwer, den Preis realistisch anzusetzen, da Sie nicht wissen, welche Faktoren bei der Immobilienbewertung eine Rolle spielen. Hier werden zum Beispiel gewisse Standortfaktoren und Baudetails des Hauses mit einbezogen. Subjektiv zu bewertende wie auch objektiv messbare Merkmale spielen hier eine Rolle. Folgende Faktoren beeinflussen zum Beispiel die Preisbildung:

Punkt 4 - Unästhetische Fotos

Wie bereits erwähnt, kann die richtige Präsentation Ihrer Immobilie zu einem schnelleren Verkaufserfolg beitragen. Aus diesem Grund gehören unbedingt ansprechende, aussagekräftige Fotos in Ihr Immobilienexposé. Hierfür können Sie zum Beispiel einen Fotografen anheuern, aber, wenn Sie auf bestimmte Punkte achten, können diese auch von Ihnen selbst geschossen werden. So sparen Sie meist Zeit und Geld ein. Wenn Sie gute Fotos möchten, sollten Sie bei Ihrer Immobilie auf folgende Faktoren achten:

  • Sauberkeit – keine Wollmäuse auf den Böden
  • Ordentlichkeit – keine vollgestellten Ecken
  • Gute Belichtung – am besten Tageslicht

Übertriebene Reinlichkeit ist jedoch, sowohl für die Fotos als auch bei der Begehung, nicht notwendig. Halten Sie alles sauber, entrümpeln Sie vorher eventuell nochmal, aber es sollte bei Ihnen zuhause keinesfalls so steril sein wie in einem Krankenhaus. Im Gegenteil, ein strategisch platziertes Malbuch, eine bunte Wolldecke auf dem Sofa oder Kreidebilder vor dem Haus, können bei Interessenten ein heimeliges Gefühl hervorrufen und erhöhen den Wohnlichkeitsfaktor Ihres Verkaufsobjektes.

Punkt 5 - Ein Überfluss an Informationen

Kompakte, ausschlaggebende Informationen – das sind die Kennzeichen eines guten Exposés. Die Betonung liegt hierbei vor allem auf kompakt. Natürlich sollten alle wichtigen Informationen in einem Immobilienportfolio enthalten sein, jedoch ist weniger manchmal mehr. Das Exposé dient vor allem Interessenten dazu, einen Überblick über die Eckdaten Ihrer Immobilie zu gewinnen. Dies gelingt durch einen umfassenden Steckbrief und ansprechende Fotos. Hierbei gilt es jedoch, überflüssige Informationen herauszufiltern und außen vor zu lassen. Ansonsten können Interessenten schwerer zwischen nützlichen Infos und unwesentlichem unterscheiden.

Generell gilt: In ein Immobilienexposé gehört das, was eine Kaufentscheidung beeinflussen kann.

Bei einer Besichtigung Ihres Hauses bleibt potenziellen Käufern noch genug Gelegenheit zu erfragen, was sie über das Portfolio hinaus interessiert. Dinge wie: „schöne Eichen vor dem Haus“ oder „eigene Tannenbäume im Garten“, brauchen Sie im wesentlichen Exposé nicht zu erwähnen.

Punkt 6 - Persönlicher Geschmack

Kompakte, ausschlaggebende Informationen – das sind die Kennzeichen eines guten Exposés. Die Betonung liegt hierbei vor allem auf kompakt. Natürlich sollten alle wichtigen Informationen in einem Immobilienportfolio enthalten sein, jedoch ist weniger manchmal mehr. Das Exposé dient vor allem Interessenten dazu, einen Überblick über die Eckdaten Ihrer Immobilie zu gewinnen. Dies gelingt durch einen umfassenden Steckbrief und ansprechende Fotos. Hierbei gilt es jedoch, überflüssige Informationen herauszufiltern und außen vor zu lassen. Ansonsten können Interessenten schwerer zwischen nützlichen Infos und unwesentlichem unterscheiden.

Generell gilt: In ein Immobilienexposé gehört das, was eine Kaufentscheidung beeinflussen kann.

Bei einer Besichtigung Ihres Hauses bleibt potenziellen Käufern noch genug Gelegenheit zu erfragen, was sie über das Portfolio hinaus interessiert. Dinge wie: „schöne Eichen vor dem Haus“ oder „eigene Tannenbäume im Garten“, brauchen Sie im wesentlichen Exposé nicht zu erwähnen.

immobilienmakler expose immobilienmakler expose
Punkt 7 - Emotionales

Nicht nur sehr subjektive, sondern auch emotional beeinträchtigte Faktoren sollten keinen Platz in einem guten Exposé finden. Hier geht es vor allem darum, was Käufer interessiert und sich auf den Marktpreis auswirken kann. Auf emotional behaftete Formulierungen sollten Sie also verzichten. Wir von City Immobilienmakler wissen, wie schwer dies meist für Hausbesitzer ist. Immerhin hängen an Ihrer Immobilie viele Erinnerungen und Sie haben hier einiges erlebt.

Aus diesem Grund ist es meist sinnvoll, das Exposé von einem objektiven Experten erstellen zu lassen. Er kann kauffördernde Faktoren erkennen und effektiv herausstellen. Hierbei besteht keinerlei Gefahr, dass er von einem subjektiven Bild beeinflusst wird. City Immobilienmakler ist jederzeit gerne für Sie da und erstellt ein ansprechendes Immobilienportfolio für Sie.

Auch interessant

Das richtige Exposé

Diese 7 Punkte gehören in ein gutes Exposé

Welche Aspekte sollte ein gutes Exposé enthalten, um Kaufinteressenten optimal anzusprechen? Unsere City Immobilienmakler Profis verraten es Ihnen hier.

Hausverkauf

So vermeiden Sie die größten Risiken

City Immobilienmakler verrät Ihnen, wie Sie die größten Risiken beim Verkauf Ihres Hauses vermeiden.


Kontaktieren Sie uns!
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.