city immobilienmakler blog die richtigen fotos fuer das expose city immobilienmakler blog die richtigen fotos fuer das expose

Das Exposé steht und fällt mit den richtigen Fotos

Beim Verkauf einer Immobilie ist ein ansprechendes und informatives Exposé essenziel, denn es dient zur Orientierung der möglichen Käufer und soll die wichtigsten Rahmendaten Ihres Objekts umfassen. Ein wichtiger Teil des Immobilienexposés sind professionelle Fotos, denn sie sind es, die Interessenten einen zweiten Blick auf den Steckbrief werfen lassen. Deshalb haben wir in diesem Beitrag einige Tipps für hochwertige und ansprechende Fotos für Sie zusammengestellt.

Setzen Sie Ihre Immobilie ins perfekte Licht

Um potenzielle Käufer von Ihrem Objekt zu überzeugen, muss dies auf den Fotos bestmöglich abgebildet werden, jedoch ohne Interessenten etwas vorzutäuschen. Darum sollten Sie bei Ihrem Immobilien-Shooting vor allem auf die richtige Beleuchtung achten. Dunkle Ecken oder schummriges Licht kommen hier eher weniger gut an. Viele mögliche Käufer werden Ihr Exposé so kaum eines Blickes würdigen, denn dies gilt als erstes Aushängeschild Ihres Objektes. Also: sorgen Sie für ausrechend Tageslicht, damit der Raum sowie die Fenster gut zur Geltung kommen. Nehmen Sie die Bilder am besten an einem sonnigen Tag auf, um eine schöne Atmosphäre zu schaffen. Als Unterstützung können Sie Stehlampen oder andere kleine Lichtquellen nutzen. Achten Sie jedoch darauf, dass keine Überbelichtung stattfindet, dies wirkt ebenso unprofessionell wie sehr dunkle Fotos.

Ansprechende Gestaltung Ihrer Räumlichkeiten

Ein Immobilienverkauf ist häufig sowieso mit einem Umzug verbunden – die perfekte Gelegenheit, Altlasten loszuwerden, staubige Ecken zu entrümpeln und Ihre Wohnung auf Hochglanz zu bringen. Für die Fotos im Exposé empfiehlt es sich, keine vollgestellten Wohnräume, sondern aufgeräumte und saubere Zimmer zu präsentieren.

Ein Immobilienverkauf ist häufig sowieso mit einem Umzug verbunden – die perfekte Gelegenheit, Altlasten loszuwerden, staubige Ecken zu entrümpeln und Ihre Wohnung auf Hochglanz zu bringen. Für die Fotos im Exposé empfiehlt es sich, keine vollgestellten Wohnräume, sondern aufgeräumte und saubere Zimmer zu präsentieren.

Traumhafte Inneneinrichtung

Wenn Ihre eigenen Möbel bereits auf den Abtransport durch den Umzugswagen warten oder vollständig abgebaut sind, können Sie sich, um ansprechende Fotos der Räumlichkeiten zu machen, welche leihen. Dieses Verfahren nennt sich Home-Staging, wobei Ihr Wohnraum mit Möbeln, Textilien und Dekoartikeln ausgestattet wird. Hierbei kommen vor allem neutrale Farben und moderne Elemente zum Einsatz. Häufig kommen Bilder, auf welchen der Wohnraum in Benutzung abgebildet ist, besser an als leere Räume, da sich Interessenten mithilfe der vorhandenen Möblierung ein besseres Bild von ihren Möglichkeiten machen können. So entsteht bei möglichen Käufern mit Blick auf Ihr Exposé direkt eine Planung im Kopf, wie sie ihre eigenen Möbel, Teppiche oder Vorhänge in die vorhandenen Räumlichkeiten integrieren können.

Bilder vom Profi?

Fotos von einem professionellen Fotografen können ein echtes Highlight in Ihrem Immobilienexposé bilden und sind somit in vielen Fällen eine Investition wert. Jedoch können Sie auch selbst ansprechende Bilder anfertigen, wenn Sie zum Beispiel eine Spiegelreflexkamera oder ein Smartphone mit hoher Kameraqualität besitzen. Fragen Sie auch gerne einen Freund der Hobbyfotograf ist, ob er einige Bilder für Sie schießen könnte. Auch Zubehör wie Reflektoren können eine schöne Ergänzung zum optimalen Foto sein. Generell gilt: je hochwertiger und professioneller die Bilder, desto mehr unterstützen diese Sie dabei, den richtigen Käufer zu finden.

city immobilienmakler expose city immobilienmakler expose
Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren


City Immobilienmakler Brandbook

Für unsere Immobilienmakler und ihre Kunden ist Unzufriedenheit ein Fremdwort. Hier erfahren Sie, wie wir auch Sie zufriedenstellen.